Eine authentische Führungskraft ist ein An-Führer - sie geht voran und erkundet persönlich das neue Gelände ...

leadership
Neben der eigenen Fähigkeit sich verändern und entwickeln zu können, sollten Sie als Führungskraft vor dem Hintergrund kontinuierlicher Anpassungsanforderungen, Veränderungsprozesse in Ihrer Organisation selbst anleiten und begleiten können.

Ihre Mitarbeiter brauchen im Anblick immer unsicherer Zeiten besonders viel Vertrauen in Ihre Führungskräfte und Manager. Je besser Sie ihnen vermitteln können, wo Sie mit Ihrer Organisation hinwollen und je besser Sie dieses Ziel bereits vorleben können, je glaubwürdiger und vertrauenswürdiger sind Sie als Führungskraft. Dabei gehen Sie selbst diesen Schritt frühzeitig voran und versetzen sich damit in die Lage zu prüfen, ob diese Schritte zu besseren Resultaten führen.

Was ich heute tue, habe ich gestern gelernt.
Folglich muss ich heute Lernen, was ich morgen tun muss!

Je früher Sie anfangen, je mehr Zeit bleibt Ihnen und je geringer ist das Risiko und der Erfolgsdruck. Wer heute lernt, was er heute braucht, läuft der Zeit hinterher und überfordert ständig sich selbst und seine Mitarbeiter. Heute lerne und übe ich das, was mir morgen mein Überleben sichern soll! Worauf warten Sie? Sind Sie schon auf dem Weg?

Ver-halten wird durch die Haltung gelenkt

Der Fokus im Modul Fit For Leadership zielt auf eine Haltung der Führungskraft, die Veränderung als kontinuierliche Konstante anerkennt und entsprechend damit umgehen gelernt hat. Es setzt sich mit folgenden Fragen auseinander und gibt Ihnen als Führungskraft konkrete Handlungsoptionen an die Hand, um Sie unmittelbar und zielgerichtet in Ihrer Organisation umzusetzen.

  • Wie kann ich als Führungskraft glaubhaft Veränderung anführen?
  • Was erwarten meine Mitarbeiter von mir als Führungskraft?
  • Wie kann ich natürliche Autorität gewinnen und ausstrahlen?
  • Woraus entsteht eigenständige Motivation bei meinen Mitarbeitern?
  • Welche Aufgaben kann ich abgeben, damit ich Zeit für das Wesentliche habe?
  • Dürfen mich meine Mitarbeiter mögen?
  • Was bedeutet natürliche Autorität?
  • Wie entfalte ich entspannte und zugleich kraftvolle innere Stärke?
  • Voilà – darf es einfach sein?
  • Was bedeutet Zuhören, Einladen, Ermutigen oder Inspirieren?
  • Vertrauen ist gut – Kontrolle ist schlechter!
  • Wissen Sie, was Ihre Mitarbeiter wirklich können?
  • Was tue ich, wenn ich nicht weiter weiß? Innere Stärke vs. äußerer Demonstration von Stärke
  • Was brauchen Ihre Mitarbeiter, um freiwillig Ihr Bestes zu geben – unter Eigen-Kontrolle?
  • Warum gibt es Ihre Organisation überhaupt? Welchem tieferen Zweck dient sie?
  • Wie können Sie die Leistung aller Mitarbeiter bündeln und auf konkrete Ziele fokussieren?
  • Was braucht es, um als IT-Organisation erfolgreich zu sein?
  • Was bedeutet Erfolg für Sie und Ihre Mitarbeiter?
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.